Masterplan Wasserkante

Die Wasserkante in Norddeich wird erneuert, Bild des aktuellen Baufortschritts und Visualisierung der fertigen Meeresterrasse

Norddeich bekommt ein neues Gesicht

Es tut sich was in Norddeich! Jahrelang wurde für eine zeitgemäße und barrierefreie Gestaltung des Deichs in Norddeich geplant, verworfen und wieder neu geplant. 2019 war es dann soweit: Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz entschied das schadhafte Deckwerk vor der Norddeicher Drachenwiese kurzfristig zu erneuern, dies war dann auch der Anlass dafür, die Umsetzung des „Masterplans Wasserkante“ in Angriff zu nehmen.

Was soll gemacht werden?

Aus Gründen des Küstenschutzes muss das vorhandene stark schadhafte Deckwerk der Wasserkante in Norddeich erneuert werden. Die Arbeiten hierzu begannen bereits im Juni 2019. Aufgrund gesetzlicher Vorschriften dürfen während der Sturmflutsaison (Oktober bis März) am Deich keine baulichen Veränderungen vorgenommen werden, da der Küstenschutz Vorrang hat. Deshalb muss die östliche Wasserkante bereits zum 15. September 2019 fertig werden.

Als Folge der Erneuerung des Deckwerks wird die komplette Wasserkante in Norddeich ein neues, zeitgemäßes und barrierefreies Gesicht bekommen. Geplant sind Meeresterrassen, Wattfenster, Duschwannen und Fußduschen, erlebbare Dünenlandschaften, eine neue Promenade mit Beleuchtung und taktilem Leitsystem für sehbehinderte und blinde Menschen, sowie ganzjährig nutzbare Sitzbänke.

Wer den aktuellen Baufortschritt mit verfolgen will, hat dazu die Möglichkeit mit der Webcam der Kurverwaltung.

Wann und wo wird was umgesetzt?

2019 – Bauabschnitt Ost

  • Erneuerung des schadhaften Deckwerks
  • Bau von Wattfenster und Meeresterrassen für den direkten Zugang zum Watt
  • Errichtung der neuen nunmehr 5 Meter breiten Promenade aus sandfarbenem Walzasphalt – mit Beleuchtung für die dunklere Jahreszeit und einem taktilen Leitsystem für sehbehinderte und blinde Menschen
  • Errichtung von 3 ganzjährig nutzbaren Sitzbänken, jeweils mit einer Länge von 7,5 Metern

2020/2021 – Bauabschnitt West

  • Der jetzige Sandstrand soll ab Frühjahr 2020 vorübergehend auf die bisherige Drachenwiese verlegt werden
  • Erneuerung des Deckwerks und der Promenade im Bereich des jetzigen Sandstrandes
  • Neugestaltung der bestehenden in eine „erlebbare“ Dünenlandschaft
  • Errichtung einer neuen WC-Anlage im Bereich des bisherigen Hundestrandes
  • Entstehung einer zusätzlichen Rampenanlage am Haus des Gastes
  • Der gesamte westliche Strand- und Deichbereich wird barrierefrei gestaltet.
  • Nach Fertigstellung im Frühjahr 2021 soll der Sandstrand wieder zurückverlegt werden, so dass die bisherige Drachenwiese als solche wieder nutzbar sein wird